"Psychiatrie: Tod statt Hilfe" in München

 

05.11.2006:

 

Am:        Montag, 06.11.2006 
Beginn:  12:15 Uhr, (Dauer ca. 30 Min.)
Ort:        Westenrieder Str. 41/Tal 32, München

 

Der seit 34 Jahren in München ansässige Verein Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte Deutschland e.V. (KVPM), zeigt von Montag bis kommenden Samstag in der Münchener Innenstadt eine weltweit einzigartige Dokumentation über die persönlichkeitszerstörenden Praktiken der Psychiatrie.

 

Auf 14 aufwändig gestalteten Stellwänden, wird die Psychiatrie auf einer Fläche von über 400 Quadratmetern, als eine unerhörte Pseudowissenschaft entlarvt.

 

Zusätzlich können Besucher der Ausstellung auf acht modernsten Videostationen 14 Dokumentarfilme über die Psychiatrie abrufen.  Besucher reagieren über die schädigenden Praktiken der Psychiatrie - von ihren Anfängen bis zur Gegenwart in der Regel empört. Insgesamt kommen in den Filmen 160 Experten zu Wort, darunter Professoren, Ärzte, Rechtsanwälte, Wissenschaftler, Pädagogen und Opfer der Psychiatrie.

 

Die Ausstellung wird am Montag um 12:15 Uhr von dem Elektroschocküberlebenden aus München, Alfred Hofer, dem Kinderarzt Dr. Ullner und zwei Vorständen der KVPM Deutschland offiziell eröffnet.

Die Veranstaltung richtet sich grundsätzlich an jedermann über 16 und ist für Besucher aus den Bereichen Politik, Gesundheitswesen, Justiz, und Presse ein muss.

 

 

Einige Zahlen:

  • in Bayern befinden sich die Ausgaben für Psychopharmaka auf Platz eins unter den Ausgaben für medikamentöse Behandlung.
  • Zwischen 1993 und 2003 kamen mehr als 40.900 Menschen in psychiatrischen Anstalten zu Tode.
  • Über 70.000 Kindern werden persönlichkeitsverändernde Psychopharmaka verschrieben.
  • 2004 wurden pro Tag durchschnittlich mehr als 470 Menschen gegen ihren Willen in eine Psychiatrie gesperrt.

 

Die Psychiatrie behauptet, ihre Methoden hätten sich geändert. Diese  Ausstellung zeigt die Fakten. Machen Sie sich selbst ein Bild!

 

Die Ausstellung wird bis Samstag den 11. November 2006

gezeigt und ist täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet.

Eintritt frei. (Ab 16 Jahren)

 

 

Für weitere Informationen:

 

Bernd Trepping, mobil: 0178- 613 74 67

Fotos der Ausstellungseröffnungen in den USA, Japan und Ungarn

 im Internet unter: http://www.cchr.com/index.cfm/14257

 

_______________________________________________________

Die KVPM wurde 1972 in München von Mitgliedern der Scientology Kirche gegründet und gehört zum weltweit größten Netzwerk zur Aufdeckung von Missbräuchen in der Psychiatrie.